Zum Inhalt springen
12.05.2017

Clemens Mennicken wird neuer Diözesanjugendseelsorger in Eichstätt

Clemens Mennicken pde-Foto: Daniela Olivares

Eichstätt. (pde) - Clemens Mennicken (42), bisher Dekanatsjugendseelsorger und Kaplan in Neumarkt, wird neuer Diözesanjugendseelsorger und Leiter des Bischöflichen Jugendamtes in Eichstätt. Die Ernennung durch Bischof Gregor Maria Hanke tritt mit dem 1. September in Kraft. Mennicken übernimmt damit die Nachfolge von Christoph Witczak, der - wie berichtet - Pfarrer in Gunzenhausen wird.

Der zukünftige Diözesanjugendpfarrer ist gelernter Journalist. Nach einem Studium der Geschichte und Politikwissenschaften absolvierte er ein Volontariat bei der katholischen Sonntagszeitung Augsburg und war danach als Hörfunk- und Zeitungsredakteur tätig. 2005 begann er mit dem Theologiestudium und wurde 2012 zum Priester für die Diözese Eichstätt geweiht. Danach war er noch einige Monate in seiner Praktikumspfarrei in Roth im Einsatz, bevor er im Herbst 2012 als Kaplan für die Pfarrei St. Johannes nach Neumarkt wechselte. Ein Jahr später übernahm er zusätzlich die Aufgabe des Jugendseelsorgers für das Dekanat Neumarkt.